17/07/10 - Vorbereitungen und Vorbereitungen

Die Vorbereitungen können in zwei Arten unterschieden werden: die direkte und die indirekte Art der Vorbereitung. Von der zweiten Sorte gibt es gerade viel mehr zu tun als von direkten Variante. Indirekt musste ich ausziehen, mein Zimmer im Wohnheim räumen und mich ummelden. Noch muss eine Hausarbeit in Form einer Homepage gemacht werden. In den nächsten Wochen werde ich ein wenig Geld verdienen, damit ich die Zeit in Korea unbesorgt genießen kann und ich muss schon wieder meine Sachen packen. Von den ganzen Klamotten und Kleinkrams muss streng sortiert werden, da ich nur 20 kg einchecken kann und 10 kg als Handgepäck mitnehmen kann. Aber das gehört ja eigentlich schon fast wieder zu der direkten Vorbereitung. Direkt für Korea werde ich mich umfangreich impfen lassen, damit ich nicht bei irgendwelchen Mückenstichen Angst um japanische Enzephalitis bekomme. Ansonsten kann ich einiges erst in Korea machen. Also gibt es noch einige Vorbereitungen und zum Glück auch genügend Zeit.

1 Kommentar:

Hans Otto hat gesagt…

Go Go Go!^^
Wuhuuui^^