31/07/10 - Studentenvisum D-2 [Update]

Der nächste Schritt für den Korea-Austausch ist die Beantragung des Visums. In Südkorea gibt es mehrere Arten von Visa. E-2 ist für Englischlehrer, H-1 für Working Holiday und D-2 ist für meinen Fall, das Studentenvisum. Folgende Anforderungen stehen auf der Homepage der koreanischen Botschaft in Deutschland:
 
- ein vollständig ausgefülltes Antragsformular
- 1 Passbild (Farbfoto 3.5 X 4.5 cm)
- einen für die Dauer des Aufenthaltes gültigen Reisepass
- einen Zulassungsbescheid von der Universität (“Certificate of Admission”, unten unterschrieben)
- einen Nachweis darüber, dass der Aufenthalt in Korea finanziell abgesichert ist (aktuelle Kontoauszüge von sich oder den Eltern. Beim letzten Fall zusätzlich ein Erklärungsschreiben, das die finanzielle Absicherung bestätigt, und die Kopie einer Geburtsurkunde, die das Familienverhältnis belegt)
- Bearbeitungsgebühr*: 64,00 Euro (bitte vorab überweisen und den Überweisungsbeleg mitbringen. Bankverbindung siehe „Visabeantragung mit der Post“)


- Bearbeitungsgebühr*: für Staatsbürger der Länder: Deutschland, Italien, Spanien, Schweden, Ukraine, Japan, Thailand und Taiwan entfällt diese Gebühr.
Nachdem es erledigt ist und Visum ankommt, muss ich mich nur noch im Immigration Office des Studienorts melden. Wahrscheinlich erhalte ich dann eine Alien Registration Card. Insgesamt ist es kein großer Aufwand. Ein Formular muss ausgefüllt werden, Nachweise kopiert, Kontoauszüge dazugelegt und es kann losgehen. An sich ist es auch kein Problem, erst in Korea einzureisen und dort das Visum zu beantragen.

 [Update] Unter diesem neuen Eintrag könnt ihr lesen, wie meine Erfahrung letztendlich aussah.

Keine Kommentare: