14/11/10 - Hauptbahnhof von Seoul

Wie sieht der Hauptbahnhof einer Global City mit zehn Millionen Einwohnern aus? Wie oft passt Stuttgart 21 dort hinein? Oder ist es auch nur eine überdimensionierte Kathedrale der Moderne ohne viel Sinn?
Zuerst ein Bild des Bahnhofes, gebaut 1925 unter japanischer Kolonialzeit, ist deswegen auch etwas angelehnt an den historischen Bahnhof von Tokio. Das folgende Bild habe ich von dieser Seite genommen.

sestat

Seit 2004 ist ein neue Bahnhofsgebäude in Betrieb. Dabei wurde die alte Bausubstanz komplett erhalten und der neue, voll verglaste Bahnhof einfach ein Stück südlicher gebaut. Mir fiel es bisher nie auf. Erst jetzt beim Lesen vom Wikipedia-Artikel und der Betrachtung des Luftbilds sehe ich es deutlich. Die Dimensionen des aktuellen Bahnhofs betragen ein Vielfaches des alten Gebäudes. Also 100 Meter hinter der Position, wo ich dieses Foto aufgenommen habe.
2010-11-14 17.37.47

2010-11-14 17.39.03
2010-11-14 17.38.42


Hier können die Fahrkarten am Schalter mit immer sehr freundlichem Personal gekauft werden. Wenn ich meine Karte nicht online buche, dann kaufe ich es meistens direkt am Schalter.
2010-11-14 17.40.49
Automaten gibt es auch sehr viele, die auf Englisch umgeschaltet werden können.
2010-11-14 17.42.14
Ein zweites Stockwerk dient als Wartehalle. Außerdem gibt es alle großen Fastfood-Ketten, viele Shops und allerlei Läden im Gebäude. Angeschlossen ist ein Zugang zu E-Mart, einer Supermarktkette, und einem kleinen Shopping-Center mit Zara, Nike und und und...
2010-11-14 17.41.15
Auf riesigen HD-Fernsehern laufen Nachrichten, Sportkanäle und Comedy-Programme.
2010-11-14 17.43.55
Seoul Bahnhof ist eigentlich ein Durchgangsbahnhof, aber da es nicht mehr viele Destinationen im Norden gibt (welch' ein Wunder), beginnen und starten alle Express-Züge hier. 16 Gleise, davon 12 Niederflurplattformen. Hauptsächlich fährt hier der KTX ab. Weiter südlich (auch noch auf der nördlichen Han-Seite) dient der Bahnhof Yongsan für die meisten Züge, für lange und kurze Distanzen.
2010-11-14 17.53.21
Zum letzten Bild noch ein Gedanke von mir: Ich wurde noch "nie kontrolliert" im KTX. Nie kam jemand zu mir und wollte meine Fahrkarte sehen. So wie ich es beobachtet habe, wird viel bequemer und diskreter kontrolliert: Das Personal läuft nämlich ständig mit PDAs durch den Zug und dort wird wahrscheinlich die aktuelle Belegung für jeden Sitz gezeigt. Für die KTX-Züge gibt es nämlich immer feste Sitzplätze (und Stehplätze bei Vollbelegung). Glauben ist gut, Kontrolle ist besser, Glauben vorzutäuschen am besten?
2010-11-14 17.52.15

Keine Kommentare: