16/06/11 - Ersten Eindrücke von einer koreanischen Firma

Vier Tage Praktikum sind hinter mir und ich habe eine Menge neuer Eindrücke gesammelt. Zur Vorbereitung auf das Praktikum war ich in Dongdaemun und dort habe ich mir ein paar elegante Schuhe (Kopie-Leder für 20 Euro) und eine Krawatte (für 2 Euro) gekauft. Am ersten Arbeitstag trug ich dann meinen feinen Anzug, den ich im Mai vor dem Vorstellungsgespräch im Mario Outletstore gekauft hatte. Schnell merkte ich, dass ich overdressed war. Meine Kollegen tragen für gewöhnlich normale T-Shirts oder Polo-Shirts, Jeans und Sneaker. In der Firma gibt es auf sechs Stockwerken (fünf oberirdisch, eins unterirdisch) wirklich alles. Eine Kafeteria, Bücherei, eine Art Erholzimmer mit DVDs, Videos, Manga-Büchern und natürlich Büros. Das Beste ist der kostenlose Fahrradverleih für Mitarbeiter! Die letzten beiden Tage bin ich mit Kollegen ein wenig herumgefahren in der Mittagspause. Zurzeit ist meine Aufgabe Infos zu recherchieren und zu sammeln. Ich sitze in einem Raum mit vier anderen Studenten, die als Mini-Jobber da sind und die meiste Zeit damit verbringen nichts zu tun. Heute half ich noch ein wenig, Kollegen etwas auf Englisch zu übersetzen. Ansonsten bekomme ich manchmal fachrelevante Fragen über Deutschland gestellt. Ich hoffe, dass mehr Einblicke in verschiedene Bereiche kommen und ich möglichst viel an praktischen Wissen mitnehmen kann. Auf jeden Fall ist es eine super Koreanisch-Übung!

Keine Kommentare: