02/07/11 - Höchster Berg von Seoul

80 bis 90 % Luftfeuchtigkeit, keine Sicht, Batterie vergessen, aber trotzdem wollte ich unbedingt auf den höchsten Berg im Stadtgebiet Seoul. Der Gipfel Baekundae (백운대) vom Berg Bukhansan (북한산) ist 836 Meter hoch. Als ich an der U-Bahn-Station auf den Bus umsteigen wollte, musste ich in einer langen Schlange warte. Obwohl das Wetter nicht ideal war, waren doch sehr viele Menschen unterwegs. Leider hatte ich meine Speicherkarte vergessen und alle Bilder sind mit meinem Handy gemacht worden.
2011-07-02 10.05.56
Da stand ich schon etwas länger an. Für das Wochenede gab es eine zusätzliche Linie.
2011-07-02 10.06.02
Das war der zweite Teil der Schlange.
2011-07-02 10.30.17
Dort auf den hohen, linken Berg ging es hinauf.

2011-07-02 10.53.062011-07-02 10.41.52
Anfangs lief ich den asphaltierten Weg, weil es dort auch Tempel gibt. Das Tor Daeseomun (대서문) gehört zu der Burgfestung, wovon mehrere Tore und die Festungsmauer erhalten sind.
2011-07-02 11.01.41
Das Wasser floß nur als allen möglichen Richtungen den Berg hinunter.
2011-07-02 11.55.022011-07-02 11.07.21
Schönes, klares Bergwasser. Dieses Gebiet ist außerdem ein Nationalpark.
2011-07-02 11.07.35
Und dann ging es...
2011-07-02 12.23.27
...in den Nebel.
2011-07-02 12.25.23
Ein schöner Ort zum Mittagspicknick.
2011-07-02 12.33.09
Kurz vor dem Gipfel, die Sicht ist wirklich fast Null.
2011-07-02 12.33.13
Besonders die letzten 300 Meter waren sehr anstrengend. Es ging einfach nur noch steil nach oben.
2011-07-02 12.50.42
Bei der Spitze saßen die Wanderer zum Kräfte sammeln.
2011-07-02 13.16.14
Das waren die letzten Meter zur Spitze.
2011-07-02 13.20.002011-07-02 13.20.25
Noch nie hatte ich so wenig Lust wieder den Berg herunterzulaufen.
2011-07-02 13.21.39
Ich lief den gleichen Weg hinunter.
2011-07-02 15.08.50
Nur auf den letzten Kilometer war die Route ein wenig anders und ich lief entlang von diesem schönen Fluss.
2011-07-02 15.08.58
Dieses Mal gibt es kein Panorama-Bild, da ja kein Panorama zu sehen war.

Keine Kommentare: