13/07/12 - Die letzten Tage

So, einmal kurz möchte ich festhalten, was in Bezug auf den Vorbereitungen mir in den letzten Tagen (oder Wochen) Spaß gemacht hat und was ziemlich nervig war. Jeder dürfte es anders sehen:

Genossen habe ich...
... die letzten Behördengänge, alles problemlos und schnell
... packen, und das auf den Gramm genau
... endlich alles (wirklich alles) aufzuräumen und viel Krempel wegzuschmeißen
... nach fünf Jahren den iPod repariert
... das heimische Bier, Mamas Pfannkuchen und Brot mit Nutella
... Gastgeschenke zu kaufen (mehr dazu unten)

Nervig dagegen waren...
... Auszug und Autobahn fahren
... kurzfristig noch Uni-Sachen erledigen zu müssen
... das Wetter in Deutschland
... zu weit nach vorne planen zu wollen und sich dadurch unter Druck zu setzen
... fertig zu sein und nur noch auf seinen Abflug zu warten

Im Sommer 2010 nahm ich Haribo als Gastgeschenke für Freunde mit. Und in diesem Frühjahr hatte ich sehr viel Ritter Sport in allen möglichen Geschmäckern dabei. Dieses Mal habe ich vor, den Freunden ein Mix aus vielen verschiedenen deutschen und europäischen Sachen zu machen, also wie eine Art Mini-Geschenkkorb. Zuallererst habe ich eine Menge an Knorr-Salatmix (dieses Pulver für leckere Salatsaucen) gekauft. Dann habe ich viele verschiedene Sorten Ricola-Bonbons dabei, die dann aufgeteilt werden. Ebenso wird es mit Tee von Teekanne gemacht, wobei es diese Marke auch in Südkorea zu erwerben gibt. Deswegen habe ich vor allem die neuen, "hippen" Geschmäcker wie "Sweet Kiss" und ähnl. gekauft. Einige Freundinnen wollten Wärmflaschen von Fashy (Made in Germany), die gab es dann tatsächlich beim Räumungsverkauf von Schlecker für 50 %! Eine Packung mit Mozart-Kugeln wird auch zum Probieren in dem Set enthalten sein.

Keine Kommentare: