09/06/12 - Frisuren Online Kaufen, ein Muss in Korea

Heute war ich mit meiner Freundin in der Nähe von der Ewha Universität. Dort gibt es sehr viele Kleiderläden und Friseursalons. Deswegen riet ich meiner Freundin die Gelegenheit zu nutzen und sich die Haare schneiden zu lassen. Das hat sie nämlich seit Jahren nicht mehr gemacht (OK, die Spitzen ließ sie sich ein paar Mal schneiden). Bei der großen Auswahl an Friseuren sollte sich doch bestimmt etwas Gutes finden, dachte ich. In der Nachbarschaft ist auch der Friseurladen, für den ich 2009 gemodelt hatte.

Nach viel Überlegerei gingen wir in einen Laden und dort kostete der Haarschnitt mit kompletten Drum und Dran (ja, ich bin ein Mann) 120,000 KRW. Das sind gute 80 Euro. Vorher hatte meine Freundin den Laden im Internet angeschaut und dort waren die Preise viel niedriger. Um die Hälfte war es sogar billiger als der genannte Preis. Auf diesen Sachverhalt meinte die Angestellten, dass man den gewünschten Haarschnitt im Internet kaufen und dann kommen kann. Wir gingen dann zu einem anderen Friseur und dort war es nicht anders. Beim dritten Friseur war es genauso. Dieser erklärte uns dann, dass alle Läden auf diesem System basieren. Der Kunde bestellt sich die Frisur im Internet und legt ein Datum fest. Beim Kauf muss man sich den Friseursalon aussuchen (vielleicht auch den Angestellten?), falls der Laden zu einer Kette gehört und somit mehrere Salons an verschiedenen Orten bestehen. So sind die meisten Friseure wirklich nur dann da, wenn sie Arbeit haben.

Klar, dass unterscheidet sich jetzt vielleicht nicht großartig von Deutschland, wo man bei einigen Friseursalons per Telefon o. ä. reservieren muss. Aber hier muss man sich vorher auf eine Frisur festlegen und den Schnitt bezahlen. Es gibt natürlich auch die Möglichkeit sich die Haare ohne Online-Shopping schneiden zu lassen, aber dann bezahlt man fast doppelt so viel. Außerdem kann es gut sein, dass man dann lange Wartezeiten hat, wenn nur wenige Angestellte anwesend sind (oder auf Abruf erscheinen können). Meine Freundin, die von diesem neuen Trend nichts wusste, wollte weder online eine Frisur kaufen oder für  eine Beratung viel mehr bezahlen. Das bedeutet, dass sie wohl noch ein paar Monate mit ihren langen Haaren leben muss.

Keine Kommentare: